Login

News Übersicht

Überblick › 13. Januar 2017

Der langjährige Obermeister Hans-Werner Willecke (l.) gratuliert seinem Nachfolger Sebastian Malzkorn und Stellvertreterin Christiane Keusch-Hilgers zur Wahl. Foto: Innung für Orthopädie-Technik Köln

Neuer Obermeister der Innung Köln gewählt

Am 11.01.2017 wurde Sebastian Malzkorn einstimmig zum neuen Obermeister der Innung für Orthopädie-Technik Köln gewählt. Ebenfalls einstimmig fiel die Wahl von Christiane Keusch-Hilgers als Stellvertreterin und Lehrlingswartin aus.

Mit dem gut vorbereiteten Generationswechsel endet die Ära von Obermeister Hans-Werner Willecke, die 1971 mit seiner Wahl in den Vorstand begann. Sichtlich gerührt wurde er bei stehenden Ovationen zum Ehrenobermeister ernannt. In seiner Laudatio erwähnte Martin Kemper, langjähriger Vorstandskollege und ehemaliger Auszubildender von Hans-Werner Willecke, nicht nur dessen über 45-jährige Innungstätigkeit, davon über 30 Jahre als Obermeister, sondern auch den Umbau und die Neugestaltung der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik, deren Vorsitz er über 15 Jahre inne hatte, sowie den Aufbau und die Festigung der Landesarbeitsgemeinschaft, deren Vorsitzender Willecke von 1992-2004 war.

Darüber hinaus war Hans-Werner Willecke 15 Jahre im Vorstand des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik tätig. Seit über 20 Jahren ist er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger und seit über 30 Jahren ehrenamtlicher Richter am Arbeits- und später Sozialgericht. 2002 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Seit 2011 und weiterhin wird Hans-Werner Willecke im Vorstand der Kreishandwerkerschaft Köln tätig sein.

Martin Kemper fragte sich bei Willeckes Verabschiedung, wie dieser alle genannten Ämter bewältigen konnte, parallel dazu noch ein Sanitätshaus führend und stets ein offenes Ohr für alle Kollegen gleichermaßen habend.

Ehrenobermeister Hans-Werner Willecke entgegnete, dass er dies nur durch die Unterstützung einer wunderbaren Kollegenschaft geschafft habe, auf deren Rückhalt er immer bauen konnte. Und so wünsche er auch seinem Nachfolger Sebastian Malzkorn, dessen Stellvertreterin Christiane Keusch-Hilgers und dem Vorstand eben diesen tragenden Rückhalt aus der Kollegenschaft. Willeckes Rat und seine Erfahrung bleiben weit über unsere Vaterstadt Köln hinaus gefragt und geschätzt.

Mitglieder