Login

Bernhard Greitemann

Prof. Dr. med. Dipl. Oec. Bernhard Greitemann, 1958 in Attendorn, Kreis Olpe geboren, schloss gleich zwei Hochschulstudien ab: An der Universität Köln studierte er Humanmedizin und an der betriebswirtschaftlichen Akademie in Chur (Schweiz) Gesundheitsökonomie. 1985 folgte die Promotion und 1995 die Habilitation – beide im Bereich der Orthopädie/Rehabilitation.

Bernhard_Greitemann

Prof. Greitemann vor der Klinik Münsterland am Reha-Klinikum Bad Rothenfelde. Foto: Klinik Münsterland

Seine fachliche Bandbreite spiegelt sich auch in seinen Lehraufträgen und Funktionen in verschiedenen Fachgesellschaften wider. Seit 2001 lehrt Prof. Greitemann an der Universität Münster im Fach Orthopädie und Technische Orthopädie, an der Universität Witten-Herdecke im Fach orthopädische Rehabilitation, an der Hochschule Wismar in den Fächern Orthopädie und Sportmedizin sowie an der Universität Osnabrück im Fach Sportmedizin.

Darüber hinaus engagiert sich der Ärztliche Leiter der Klinik Münsterland am Reha-Klinikum Bad Rothenfelde (seit 1994) unter anderem in den jeweiligen Vorständen der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC), der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), der Internationalen Gesellschaft für Prothetik und Orthetik (ISPO) sowie des Verbands leitender Orthopäden und Unfallchirurgen (VLOU) und der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR). Seit 2017 ist Prof. Greitemann zudem Stellvertretender Vorsitzender der aus dem Fachbeirat Orthopädietechnik des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik (BIV-OT) hervorgegangenen Deutschen Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung e. V. (DGIHV).

Der Mediziner engagiert sich wissenschaftlich besonders im Bereich der Rehabilitationswissenschaften. Dazu verfügt er über ein an die Klinik in Bad Rothefelde angegliedertes Forschungsinstitut. Darüber hinaus ist Prof. Greitemann langjähriger Vorsitzender des Nordrhein-Westfälischen Forschungsverbundes Rehabilitationswissenschaften.

Im Mai 2014 ehrte der BIV-OT Prof. Greitemann mit der Heine-Hessing-Medaille für sein unermüdliches Engagement für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Berufsgruppen bei der Versorgung der Patienten.

Mitglieder