Ehrungen

titleimage


Wer durch besonderes Engagement seine persönliche Passion für die Orthopädie-Technik zum Ausdruck bringt, wird vom Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) ausgezeichnet. Der BIV-OT verleiht neben dem der Ehrennadel in Gold und dem Ehrenbrief mit Siegel auch die Heine-Hessing-Medaille, die höchstens 15 lebende Personen gleichzeitig besitzen dürfen.

Heine_Hessing_Medaille

Seit 1970 vergibt der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT) die Heine-Hessing-Medaille an Orthopädie-Techniker, Mediziner und Unternehmer, die sich wie die beiden Namensgeber der Medaille – Johann Georg Heine (1770-1838) und Hofrat Ritter Friedrich von Hessing (1838-1918) – in besonderem Maße um die Entwicklung der Orthopädie-Technik verdient gemacht haben. Es handelt sich um die höchste Auszeichnung, die der Bundesinnungsverband verleiht.

Laut Verleihungsrichtlinien dürfen immer nur höchstens 15 lebende Personen die goldene Medaille besitzen. Der Gesamtvorstand des BIV-OT muss mit Dreiviertelmehrheit in geheimer Abstimmung den Preisträger gewählt haben.

Der Ehrenbrief mit Siegel wird seit 2016 vom Präsidenten des BIV-OT in Anerkennung und Würdigung von besonderen Verdiensten im Bereich der Orthopädie-Technik verliehen. Er wird ausschließlich an Orthopädie-Techniker verliehen.


Träger – Alphabetisch:

  • Dr. Fritz Uwe Niethard
  • Michael Schäfer
  • Paul-Horst Weyda